Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Pawel Kolodziej / Greve-Studio
19. November 2019 / 19.30 Uhr / Saal 3
Raymond Chandler »Der große Schlaf«
Musikalische Lesung mit Frank Heibert (Gesang) und Tomek Sołtys (Klavier)
Wer hat eigentlich den Krimi erfunden? Einer der Ersten und ganz Großen des »Noir« ist Raymond Chandler, der seinen Privatdetektiv Philip Marlowe im Los Angeles der 30er Jahre ermitteln lässt. Sonniges Kalifornien, Beach Life, Filmstars? Fehlanzeige: Dauerregen, Mafia, schmierige Kleinganoven. Und natürlich mehr oder weniger durchgeknallte Sexbomben. »Der große Schlaf«, weltberühmt mit Humphrey Bogart und Lauren Bacall verfilmt, ist in Frank Heiberts Neuübersetzung (Diogenes 2019) erstmals mit all seinen sprachlichen Reizen zu entdecken: knappe, rhythmische Sätze, coole Sprüche, wilde Bilder. Und ein viel sensiblerer Marlowe, als man immer dachte. Frank Heibert liest, erzählt und singt zwischendurch eine Handvoll atmosphärisch passende Jazzsongs, begleitet vom polnischen Jazzpianisten Tomek Sołtys.

Frank Heibert, ist Literatur- und Theaterübersetzer aus dem Englischen, Französischen, Italienischen und Portugiesischen, außerdem Kritiker, Dozent, Autor, Jazzsänger. Er übersetzte Romane, Erzählbände, Sachbücher und Theaterstücke u.a. von William Faulkner, George Saunders, Boris Vian und Yasmina Reza. Zahlreiche Ehrungen, zuletzt Straelener Übersetzerpreis 2017 (zusammen mit Hinrich Schmidt-Henkel, für die Neuübersetzung von R. Queneaus »Stilübungen«).

Tomek Sołtys begann mit vier Jahren Klavier zu spielen. Er lernte Schlagzeug und Percussion, studierte in Warschau und an der Universität der Künste Jazzklavier und spielte in verschiedenen Konstellationen u.a. Jazz, Klassik, Folk, Hip-Hop, Pop und Electro-Punk.

Eintritt: 5,- / 3,- EUR

Veranstaltung des Literaturhauses Leipzig e. V.


Diese Veranstaltung teilen


Ticketanfragen

Kartenvorbestellungen nehmen wir zwischen 9 und 16 Uhr unter der Telefonnummer +49 .341. 30 85 10 86 gern entgegen. Zu ausgewählten Veranstaltungen (siehe Programm) findet ein Kartenvorverkauf an der Rezeption im Haus des Buches statt.

Reservierungen auch unter tickets@literaturhaus-leipzig.de


© 2019 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 30 85 10 86