Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Jan Röhnert / Matthes & Seitz
18. November 2021 / 18.30 Uhr / NATURKUNDEMUSEUM (Lortzingstraße 3, 04105 Leipzig)
»Vom Gehen im Karst«
Jan Volker Röhnert im Gespräch mit Thorsten Ahrend
Karst, das klingt nach Süden, nach Istrien und Mittelmeer. Aber es gibt diese karge Landschaft auch in heimischen Gefilden, in der thüringischen Heimat des Autors Jan Röhnert. Schon als Junge und seitdem immer wieder fühlt er sich magisch von dieser geheimnisvollen Gesteinsformation angezogen. »Wo das anfallende Wasser nicht am oberirdischen Entwässerungssystem der Bäche und Flüsse beteiligt ist und stattdessen (mit stetem Tropfen) das Gestein auswäscht, auslaugt und unterhöhlt, bildet sich Karst.«

»Röhnert durchstreift Karstlandschaften in Deutschland, Italien und Frankreich, die häufig geschichtslos sind. Dazu die Karst-Literatur, von Dante Alighieri über Adalbert Stifter bis Peter Handke. Er muss sich seine Pfade oft selbst suchen. Und findet eine sich weitgehend selbst überlassene, zerklüftete Natur, durch die im Grunde nur Umwege führen. Genauso mäandern Röhnerts Gedanken. Sie sickern ein in ein auch geistiges Terrain, das man lesend gerne erkundet« (Süddeutsche Zeitung).

Jan Volker Röhnert, 1976 in Gera geboren, ist Literaturwissenschaftler, Essayist, Übersetzer, Autor von Reiseprosa und Lyriker, der u.a. mit dem Lyrikdebütpreis des LCB, einem Harald-Gerlach-Stipendium, dem Wolfgang-Weyrauch-Förderpreis und dem Lyrikpreis der RAI Südtirol ausgezeichnet wurde. Er unterrichtet an der TU Braunschweig und lebt in Leipzig. »Vom Gehen im Karst« erschien 2021 in der »Naturkunden«-Reihe bei Matthes & Seitz.

Informationen zu Anmeldung und Eintritt demnächst unter www.naturkundemuseum.leipzig.de

Veranstaltung des Naturkundemuseums Leipzig und des Literaturhauses Leipzig e. V.


Diese Veranstaltung teilen


© 2021 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 30 85 10 86