Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Sindre Skrede This file is licensed under the Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license.
16. Juni 2020 / 19.30 Uhr / Garten Haus des Buches
Sechster literarischer Gartensalon
Special Guest: Konrad Näser
Blauer Rittersporn und rosaroter Phlox: zwei allseits beliebte Stauden, die durch heiße Dürresommer bald aus vielen Gärten verschwinden könnten. Das Standardsortiment enthält noch heute etliche Sorten von Karl Foerster, dessen Todestag sich 2020 zum 50. Mal jährt. Der legendäre Staudenzüchter, Gartenphilosoph und Buchautor war Romantiker und Expressionist, NSDAP-Mitglied und Protegé der Sowjetischen Militäradministration. Profunde Fachkenntnis und stilistischer Überschwang prägen den unverwechselbaren Sound seiner Bücher, aus denen wir erstaunliche Passagen vorstellen werden.

Außerdem gibt es selbstverständlich eine frühsommerliche Raritätenschau und schließlich eine kleine Premiere: zeitgenössische englische Gartenpoesie, die erstmals in deutscher Nachdichtung präsentiert wird.

Moderation: Ralf Pannowitsch

Konrad Näser, geboren 1934, hat elf Jahre mit Karl Foerster in Potsdam-Bornim zusammengearbeitet und übernahm nach dessen Tod die Leitung des Bereichs Staudenzüchtung. Durch Fernsehauftritte und unzählige Zeitschriftenbeiträge ist er beim garteninteressierten Publikum weithin bekannt.

Eintritt: 5,- / 3,- EUR

Veranstaltung des Sächsischen Übersetzervereins »Die Fähre« e.V.

Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Leipzig und die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

Bitte beachten Sie: Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Literaturcafé statt, das aufgrund der aktuellen Situation abends jedoch keinen gastronomischen Service anbietet. Bringen Sie deshalb bitte bei jedem Besuch einen Mund-Nasen-Schutz sowie ggf. eigene Getränke mit.


Diese Veranstaltung teilen


© 2020 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 30 85 10 86