Der Autor Joachim Khler im Gesprch mit Andreas Platthaus

Mit entschiedener Sympathie lsst Joachim Khler, ausgewiesener Autor zahlreicher kulturgeschichtlicher Werke, den groen Glaubenskmpfer der deutschen Geschichte lebendig werden. Fesselnd und mit feinem psychologischem Gespr zeichnet er den weltbewegenden Lebensbogen Martin Luthers nach. Vor allem aber zeigt er: Luther ist nicht von gestern. Er hat vor 500 Jahren Fragen aufgeworfen und beantwortet, denen wir uns heute wieder stellen mssen.

Einen simplen Hochruf auf das Luthertum wird man in dieser Biographie nicht finden. Ein deutliches Hoch lebe Luther! ist aber dennoch zu hren. Nicht allzu laut gesprochen, aber auch nicht zu zaghaft. Und nicht nur zwischen den Zeilen. Der Luther dieses Buches ist ein Luther mit Ausrufezeichen!
FAZ-Redakteur Andreas Platthaus wird mit dem Autor ber das Buch und die Bedeutung Luthers ins Gesprch kommen.

Joachim Khler, geboren 1952, lebt als Schriftsteller in Hamburg. Er hat in Tbingen, New York und seiner Heimat Wrzburg Philosophie studiert und ber Nietzsche promoviert. Seitdem hat er sich mit den groen umstrittenen Figuren der deutschen Kulturgeschichte beschftigt. Fnfzehn Jahre lang schrieb er fr den Stern und hat seit 1989 mehrere Biographien verfasst. Seine vieldiskutierten Bcher, u. a. ber Nietzsche und Wagner, wurden in insgesamt fnfzehn Sprachen bersetzt.

Veranstaltung der Evangelischen Verlagsanstalt und des Literaturhauses Leipzig
Jazz am Klavier und sommerliche Texte aus der Schreibwerkstatt des Verbandes deutscher Schriftsteller

Mit Regine Mbius und Maximilian Sauerland (piano)

Werkstattarbeit an Literatur bedeutet gelegentliche Verunsicherung, doch meistens ist alles wie gewohnt: Zuerst der Entwurf, dann die Diskussionen dazu, von Mal zu Mal neu formuliert, die Zweit- und Drittfassungen, Zwischenstopp einiger Autoren auf der Leipziger Buchmesse - und schlielich eine Abschlussdiskussion, d.h. inzwischen aus zeitlicher Distanz noch einmal auf die Texte sehen.

Orte, an denen angehende Schriftsteller und Schreibinteressierte, einzeln oder in Gruppen im Scheinwerferlicht der ffentlichkeit lesen, gibt es viele. ber Entstehungsprozesse, handwerkliches Knnen und Methodik wird eher geschwiegen, obwohl das Interesse gro ist.
Wir erleben in der Schreibwerkstatt, die offen fr jeden Interessierten ist - Begabung vorausgesetzt -, wie wichtig es sein kann, sich im Dialog untereinander und im Zwiegesprch eigener Mglichkeiten zu versichern. Allein ist der Schritt vom spielerisch bernommenen bis zum vertretbar Eigenen oft schwer zu erkennen und deshalb kaum zu realisieren.

Das Endresultat? Nachzuhren und zu bewerten an einem Augustabend, der eine Vielzahl von Aspekten der schriftstellerischen Arbeit literarisch und musikalisch beleuchtet.

Veranstaltung des Verbandes deutscher Schriftsteller (VS)
Moderation: Claudia Kramatschek

Eine schwierige Kindheit ist wie ein unsichtbarer Feind: Man wei nie, wann er zuschlagen wird.

Benedict Wells, der gerade die Bestsellerlisten strmt und Ende Mai mit dem European Union Prize for Literature ausgezeichnet wurde, hat einen neuen Roman geschrieben: Sein viertes Buch erzhlt von drei grundverschiedenen Geschwistern, die als Kinder ihre Eltern durch einen Unfall verloren. Obwohl sie auf dasselbe Internat kommen, geht jeder seinen eigenen Weg, sie werden sich fremd und verlieren einander aus den Augen. Vor allem der einst so selbstbewusste Jules zieht sich immer mehr in seine Traumwelten zurck. Nur mit einer Mitschlerin schliet er Freundschaft, doch erst Jahre spter wird er begreifen, was die geheimnisvolle Alva ihm bedeutet - und was sie ihm immer verschwiegen hat. Dieses wunderbare Buch ist berraschend anders, schrieb Christian Mayer in der Sddeutschen Zeitung: Selbstfindung ganz ohne Ego-Pomp, knapp, sorgfltig und geradezu klassisch erzhlt. Ein berhrender Roman ber Verlust und Einsamkeit und die Frage, was in einem Menschen unvernderlich ist, egal, welchen Verlauf das Leben nimmt. Und vor allem: eine groe Liebesgeschichte, die den Leser traurig macht, aber glcklich entlsst.

Benedict Wells wurde 1984 in Mnchen geboren. Bereits mit seinem Debt Becks letzter Sommer (2008) sorgte er fr Aufmerksamkeit in den Medien. Wie sein dritter Roman Fast genial steht auch Vom Ende der Einsamkeit seit Wochen auf den Bestsellerlisten.

Eintritt: 4,- / 3,- EUR
Reservierung ab 15.08.2016 im Haus des Buches. Mo-Fr 9-15 Uhr an der Rezeption oder unter Tel. 0341/99 54 134
Veranstaltung des Literaturhauses Leipzig und des Diogenes Verlags
Die Lesung wird musikalisch umrahmt von Brunhild Fischer (fl).

Die Jahre schieben sich in meiner Erinnerung zusammen und gerinnen. Doch lngst sind die Vernderungen im Wandel der Zeit sichtbar geworden. Das Unbegreifliche tritt im Banalen zutage. Mir liegt es nicht, zu werten und zu verurteilen. Wachsam will ich bleiben und mich einmischen, obwohl ich schchtern bin... So schchtern, dass ich kaum aus dem Haus gehe und nur selten den Hof betrete, um den Mll runter zu tragen, wenn mein Mann verhindert ist. Stillschweigend sind wir im Laufe der Jahre bereingekommen, die Hausarbeit zu teilen. Ich sammle, er trgt die Eimer und fllt die Tonnen. Getrennt natrlich, wir trennen den Mll nach Vorschrift. Da gibt es nichts zu beanstanden. Als wir vor zwanzig Jahren hier einzogen, war alles noch anders. Ich ging gerne in den Hof, zog die Schuhe aus und lief ein paar Schritte barfu auf dem kleinen Zierrasen, die Sonne brannte, die Fenster spiegelten weie Wolken, auf den meisten Balkonen blhten Geranien, Begonien, Petunien und die schmale Tr zum Nachbarhof stand immer offen. (Auszug aus Der Hof)

Gisela Kohl-Eppelt, 1943 in Dessau geboren, studierte in Leipzig: Klavier an der Hochschule fr Musik sowie Grafik an der Hochschule fr Grafik und Buchkunst, zuletzt als Meisterschlerin Bernhard Heisigs. Seit 2011 verffentlicht sie auch literarische Arbeiten und gewann 2015 den Autorenwettbewerb Leipzig - Die utopische Kommune.

Veranstaltung der GEDOK, Gruppe Leipzig/Sachsen e.V.
(Regie: Luchino Visconti, 1970)

Einfhrung: Frieder von Ammon

Man denke sich den folgenden dichterischen Charakter. Ein Mann, edel und leidenschaftlich, aber auf irgendeine Weise gezeichnet und in seinem Gemt eine dunkle Ausnahme unter den Regelrechten ... vornehm als Leidender, einsam, ausgeschlossen vom Glcke, von der Bummelei des Glcks und ganz und gar auf die Leistung gestellt. Was Thomas Mann 1907 noch auf Shakespeares Othello bezog, nahm er vier Jahre spter in dieser Novelle gewagten, wenn nicht unmglichen Gegenstandes wieder auf. Der nicht mehr junge Schriftsteller Aschenbach entdeckt fr sich am Lido des schwlwarmen Venedig die Gestalt des apollinisch schnen Knaben Tadzio und strebt in seinen Gedanken zu ihm, steigert sich in eine unerfllbare Liebe und verspielt damit, nach einem Wort von Heinrich Mann, was ihm das Wnschenswerteste schien.

Aus Thomas Manns Novelle schuf der Regisseur Luchino Visconti eine subtile und suggestive Studie des Untergangs. Whrend Aschenbachs rastloser Reise durch das Labyrinth der Lagunenstadt wandelt sich die Kulisse langsam zur expressiven Seelenlandschaft. Die melancholische Musik Gustav Mahlers, dessen Gesichtszge Aschenbach trgt, untermalt und verstrkt das morbide Szenario. Dirk Bogarde brilliert als Aschenbach in der dekadenten Gesellschaft der Stadt am Lido. Viscontis Meisterwerk erhielt 1971 in Cannes den Sonderpreis zum 25-jhrigen Jubilum des Festivals.

Frieder von Ammon, geboren 1973, studierte Neuere deutsche Literatur, Komparatistik und Musikwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universitt Mnchen. Seit 2015 ist er Professor fr Neuere deutsche Literatur an der Universitt Leipzig.

Veranstaltung des Literaturhauses Leipzig
Laudatio: Jrgen Arne Bach

Ulrich Kliebers Knstlerbcher sind Kunstwerke. Sie sind Wegbegleiter, da sie auf seinen Reisen entstanden und Situationen und Dinge festhalten, die ihn in Auseinandersetzung mit Kunst und anderen Knstlern bewegen. Oder seinen ganz persnlichen Blick auf auergewhnliche und alltgliche Begebenheiten offenbaren.
Der Maler, Zeichner, Grafiker, Keramiker, Kunstpdagoge und Hochschullehrer Klieber wurde 1953 in Gppingen geboren. Er studierte in Stuttgart und London, lebt und arbeitet in Halle, Adelberg und Murnau, in jngerer Zeit auch hufig in China und Vietnam.
Klieber lehrt an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle, deren Rektor er von 2003 bis 2010 war. Er hat weit ber hundert Knstlerbcher geschaffen. Skizzen und Bilder werden in selbstgemachten Bchern und Heften oder gebundenen Bnden festgehalten, auf weiem Grund und in leuchtenden Farben. Flchtige Gedanken werden ebenso aufgeschrieben wie Stimmungen, die Atmosphre an einem verregneten oder verschneiten Tag. Mittel der Darstellung sind ihm berschreiben, Ausradieren, bermalen oder berkleben von gedruckten Textseiten, die zu neuen Text-Bild-Erzhlungen zusammengefgt werden. All das zeugt davon, in welchen Welten sich Klieber bewegt.
Ulrich Kliebers Vorliebe gehrt nicht nur dem Knstlerbuch - er verffentlicht auch Bcher ber Kunst und ber das Kunstmachen, so Wege zum Bild, Plastische bungen, Improvisieren oder On the Road again - Gedanken zur Kunst.

Veranstaltung des E. A. Seemann Verlags. Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt des Kuratoriums Haus des Buches e. V. Leipzig und des E. A. Seemann Verlags.
Geffnet Mo-Do von 9.00-17.00 Uhr, Fr von 9.00-15.00 Uhr und zu den Veranstaltungen

Ulrich Klieber, geboren 1953 in Gppingen, Professor an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle, dort von 2003 bis 2010 auch Rektor, Trger des Halleschen Kunstpreises 2014, hat weit ber hundert Knstlerbcher geschaffen. Skizzen und Bilder werden in selbstgemachten Bchern und Heften oder gebundenen Bnden festgehalten, auf weiem Grund und in leuchtenden Farben tagebuchartig notiert. Flchtige Gedanken werden ebenso aufgeschrieben wie auch Stimmungen, sei es die Atmosphre an einem verregneten oder verschneiten Tag. Technisch gesehen existiert in seinen Knstlerbchern eine groe Bandbreite:berschreiben, Ausradieren, bermalen, berkleben von gedruckten Textseiten, die zu neuen Text-Bild-Erzhlungen zusammengefgt werden. Sie alle zeugen davon, in welchen Welten sich Klieber bewegt. Er studierte in Stuttgart und London, lebt und arbeitet in Halle, Adelberg und Murnau, in jngerer Zeit auch hufig in China und Vietnam.
Ulrich Kliebers Vorliebe gehrt nicht nur dem Knstlerbuch - er verffentlicht auch Bcher ber Kunst und ber das Kunstmachen. Beim E. A. Seemann Verlag hat er insgesamt neun solcher Bcher publiziert, von Wege zum Bild, Plastische bungen, Improvisieren bis zu On the Road again - Gedanken zur Kunst.
Veranstalter: Seemann Verlag. Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt des Kuratoriums Haus des Buches e. V. Leipzig und des E. A. Seemann Verlags.
Lyriktitel der Edition Rugerup

Geffnet Mo-Do von 9.00-17.00 Uhr, Fr von 9.00-15.00 Uhr und zu den Veranstaltungen
Veranstalter: Lyrik-Schaufenster der Gesellschaft fr zeitgenssische Lyrik e.V.
Tagebuchseiten. Ansichtssachen von Lebenswegen im Hier und Jetzt

en passant-Galerie der GEDOK, Gruppe Leipzig/Sachsen e.V.

Geffnet Mo-Do von 9.00-17.00 Uhr, Fr von 9.00-15.00 Uhr und zu den Veranstaltungen
Veranstalter: GEDOK, Gruppe Leipzig/Sachsen e.V.
© 2016 / Literaturhaus Leipzig