Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Ausstellungen
© Foto:
Ausstellung
3. März bis 21. April 2022 / Foyer
»Von Satyren und Launen«
Malerei und Grafik von Ralf Bergner
Die Ausstellung zeigt Zeichnungen, Radierungen, Lithographien und eine Vielzahl von Büchern des Künstlers.

Ralf Bergner wurde 1950 in Thüringen geboren. Er studierte von 1976 bis 1982 Malerei und Grafik an der Hochschule für industrielle Formgestaltung in Halle-Burg Giebichenstein bei Frank Ruddigkeit und Willi Sitte. Von 1983 bis 1985 absolvierte er ein Zusatzstudium an der Hochschule für Graphik und Buchkunst in Leipzig bei Karl-Georg Hirsch, um sich besonders der Buchillustration zu widmen.

Bergners Interesse gilt dem Menschen in der Geschichte. Er nimmt das Menschliche, oft auch das Allzumenschliche satirisch in den Blick, verfremdet es, betont Skurriles, schafft überraschende Zusammenhänge. So fein er seine Striche zieht, so feinsinnig geht er auch mit dem Thema um, egal ob er sich einem literarischen Text nähert oder ein freies Thema wählt. Besonders verbunden fühlt er sich österreichischen Künstlern wie Alfred Hrdlicka und Paul Flora, die wiederum auch sein Werk sehr schätzten.

In Zusammenarbeit mit der »Berliner Handpresse« sind viele bemerkenswerte historische Bücher mit seinen Illustrationen entstanden. Ralf Bergner zeichnet für verschiedene Verlage und Zeitschriften, wie Eulenspiegel und Verlag Neues Leben oder für DIE ZEIT. Er hatte zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland, seine Arbeiten befinden sich in Museen, Galerien sowie in privaten und öffentlichen Sammlungen.

Ausstellung des Literaturhauses Leipzig e.V.


Öffnungszeiten:
Geöffnet Mo–Do von 9.00–17.00 Uhr, Fr von 9.00–15.00 Uhr und zu den Veranstaltungen


Diese Veranstaltung teilen


© 2022 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 30 85 10 86