Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Arena Verlag
23. März 2017 / 9.30 Uhr / Robert-Schumann-Gymnasium
Stefan Gemmel und Uwe Zissener
»Befreiungsschlag«
Interaktive Veranstaltung zum Thema Jugendgewalt
Damit hatte Maik nicht gerechnet. Geprügelt hat er sich schon oft, immer folgenlos, aber nun wurde er zu einer Jugendstrafe auf Bewährung verurteilt. Er hat die Wahl: Knast oder ein Anti-Gewalt-Training. Klar, dass Maik solch ein Training für völlig überflüssig hält, auf Psychogeschwätz kann er verzichten. Doch weil das Training besser ist als Gefängnis, willigt er ein und macht erstaunliche Erfahrungen. Seine Umwelt und vor allem seine Freundin Julia beginnen gerade, ihn mit anderen Augen zu betrachten, da droht der Rausch der Spielkonsole ihn vom Weg abzubringen...

»Es ist ein wichtiges Thema, das Stefan Gemmel hier aufgegriffen hat: Gewaltbereite Jugendliche ohne jede Empathie stellen die Gesellschaft vor immer größere Probleme. Sein Buch ist ein wichtiger Schritt, das Thema auch jungen Lesern zu vermitteln. Schulen und Jugendgefängnisse brauchen genau solche Bücher, um mit Kindern und Jugendlichen ins Gespräch über den richtigen Umgang mit Gewalt zu kommen.« (Deutschlandradio Kultur)

Angebot für Schulen ab der 7. Klasse

Veranstaltung des Literaturhauses Leipzig und des Arena Verlages. Das Projekt »Mensch bleiben« wird gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und die Robert Bosch Stiftung.


Diese Veranstaltung teilen


© 2022 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 30 85 10 86