Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Stefano de Marchi
4. November 2019 / 19.30 Uhr / Festsaal im Alten Rathaus
Lukas Bärfuss
Der Georg-Büchner-Preisträger 2019 in Leipzig
Begrüßung: Ulrich Hörning, Bürgermeister und Beigeordneter für Allgemeine Verwaltung

Moderation: Frieder von Ammon

Lukas Bärfuss, geboren 1971 in Thun/Schweiz, ist der diesjährige Büchner-Preisträger. Zwei Tage nachdem er die wichtigste Auszeichnung der deutschen Literatur von der deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in Darmstadt entgegennimmt, damit eine Tradition wieder aufnehmend, kommt er nach Leipzig. Lukas Bärfuss ist nach Max Frisch, Friedrich Dürrenmatt und Adolf Muschg erst der vierte Schweizer Büchner-Preisträger. Seine Theaterstücke werden weltweit gespielt, seine bislang drei Romane sind in Deutschland große Erfolge und wurden in 25 Sprachen übersetzt. Zudem ist Bärfuss als ein scharfer Denker bekannt, der nicht scheut, sich auch politisch einzumischen. Mit seinem Romandebüt »Hundert Tage« (2008) über die Erlebnisse eines europäischen Entwicklungshelfers während des Völkermords in Ruanda wurde er schlagartig bekannt, für seinen zweiten Roman »Koala« (2014), in dem er vom Suizid seines Bruders erzählt, erhielt er den Schweizer Buchpreis, sein dritter Roman »Hagard«, der eine geheimnisvolle Verfolgung erzählt und zeigt, wie jemand durch eine fast unmerkliche Verschiebung aus seiner bürgerlichen Existenz, ja aus der Zivilisation fällt, wurde nominiert für den Preis der Leipziger Buchmesse. Vor zwei Jahren hat Lukas Bärfuss eine umjubelte »Dresdner Rede« gehalten.

Gerade erschienen ist von ihm der Erzählungsband »Malinois«, aus dem er in Leipzig vorlesen wird.

Veranstaltung des Kulturamts der Stadt Leipzig und des Literaturhauses Leipzig e.V.


Diese Veranstaltung teilen


© 2019 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 30 85 10 86