Haus des Buches
Literaturhaus Leipzig

Veranstaltungen
© Foto: Gunter Glücklich/Suhrkamp Verlag
7. Juni 2022 / 19.30 Uhr / Literaturcafé
Katja Petrowskaja »Das Foto schaute mich an«
Moderation: Katharina Raabe
Katja Petrowskaja zählt zu den in Deutschland lebenden ukrainischen Autor:innen, die seit dem verbrecherischen Überfall Russlands auf die Ukraine am 24. Februar 2022 immer wieder in Rundfunkbeiträgen, in Zeitungen oder Fernsehrunden (u.a. bei Anne Will) ihre Stimme erheben - leidenschaftlich und vor allem aus intimer Kenntnis der Verhältnisse und ihrer Geschichte.

Schon seit 2015 erscheinen Katja Petrowskajas Foto-Kolumnen »Bild der Woche« in unregelmäßiger Folge in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Die ersten Texte greifen die Ereignisse jenes Jahres auf: den Krieg im Donbass, die Rettung von Geflüchteten aus dem Mittelmeer oder den Brandanschlag, den ein Aktionskünstler auf die Lubjanka, die Geheimdienstzentrale in Moskau, verübte. Ein weiterer Text ist einer jungen Frau aus dem Freundeskreis gewidmet, die sich in Paris das Leben nahm. Das Nachdenken über die jüdische Herkunft ist vielen Texten eingeschrieben, Reflexionen über Tod und Untröstlichkeit ruft ein Bild auf, das 1956 vom MOMA als Weihnachtspostkarte gedruckt wurde - immer findet Petrowskaja in ihren Bildanalysen die tiefe Wahrheit des zeitgeschichtlichen Augenblicks. Die Kolumnen sind 2022 gesammelt in der Bibliothek Suhrkamp erschienen unter dem Titel »Das Foto schaute mich an«. Sie haben eine bestürzende Aktualität erhalten, über die die Autorin mit ihrer Lektorin Katharina Raabe sprechen wird.

Katja Petrowskaja, 1970 in Kiew geboren, lebt seit 1999 in Berlin. Sie studierte in Tartu, Stanford und Moskau Literaturwissenschaft und ist als Journalistin für deutsche und russischsprachige Medien tätig. Ihr literarisches Debüt »Vielleicht Esther« (Suhrkamp 2014) wurde in über 30 Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet. 2013 wurde sie mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis gewürdigt, die Jury sprach von einem »großartigen Geschenk an die deutsche Sprache«. Heute lebt Katja Petrowskaja in Tbilissi und Berlin.

Eintritt: 6,- / 4,- EUR. Anmeldung unter 0341 30 85 10 86 oder tickets@literaturhaus-leipzig.de

Veranstaltung des Literaturhauses Leipzig e. V., gefördert durch das Kulturamt der Stadt Leipzig 


Diese Veranstaltung teilen


Ticketanfragen

Kartenvorbestellungen nehmen wir zwischen 9 und 16 Uhr unter der Telefonnummer +49 .341. 30 85 10 86 gern entgegen. Zu ausgewählten Veranstaltungen (siehe Programm) findet ein Kartenvorverkauf an der Rezeption im Haus des Buches statt.

Reservierungen auch unter tickets@literaturhaus-leipzig.de


© 2022 / Literaturhaus Leipzig / Impressum/ Datenschutz
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
kontakt@literaturhaus-leipzig.de
Tel. +49 .341. 30 85 10 86